Panorama-Lift

betrieben vom "Verein der Freunde und Gönner der Wiener Karlskirche"

Der „Verein der Freunde und Gönner der Wiener Karlskirche - Verein Karlskirche“ wurde 1966 von dem Architekten Clemens Holzmeister gegründet. Er widmet sich dem Erhalt und der Renovierung der Kirche. Derzeitiger Präsident ist Herr Mag. Heinrich Hoyos.

 

Um die laufenden, enormen Renovierungskosten zu decken wird seit 1999 ein „Erhaltungsbeitrag“ von den Besuchern der Karlskirche eingehoben. Diese Beiträge decken die Restauration zu 70%. Zum Besuch der Hl. Messen, zur Andacht und zum Gebet bleibt der Eintritt weiterhin frei.

 

Der Erhaltungsbeitrag beinhaltet die Fahrt mit dem Aufzug auf eine Plattform in etwa 32 Metern Höhe. Der Name Panoramalift ist ein wenig irreführend, denn um die Panoramaaussicht zu genießen muss man zu Fuß noch etwa 30 Meter höher in die Laterne der Kirche gehen. Von der Plattform aus hat man allerdings einen einmaligen Blick auf die Fresken von Johann Michael Rottmayr. Die Fläche der Fresken beträgt 1.256 m2. Zusätzlich kann man einen Audioguide mieten. 

 

Erhaltungsbeitrag inkl. Panoramalift in die Kuppel:

 

Erwachsene: € 8,- (mit „Wien Karte“ € 5,-)

Gruppen ab 6 Personen pro Person*: € 6,-

Schüler und Studenten: € 4,-

Kinder bis 10 Jahre: gratis

Audioguide: € 2,-

 

* Bei Gruppen sind keine Voranmeldungen notwendig.

Der Verein ist zu erreichen unter www.karlskirche.at

Der Verein ist im zentralen Vereinsregister mit der ZVR-Zahl 522456539 zu finden: http://zvr.bmi.gv.at/Start